SharePoint 2013

Ich habe mich nun schon einige Monate mit SharePoint 2013 beschäftigt und auch manche kleinere Projekte realisiert. Mein Fazit: Der Mehrwert zu 2010 liegt im Detail. Auf den ersten Blick sieht natürlich alles anders aus - klar. Auf den zweiten Blick hat man dann wieder das Gefühl das sich eigentlich wenig verändert hat - außer das jetzt alles anders aussieht, Controlls links statt rechts sind und Seite, Bibliotheken oder Listen heißen jetzt Apps.Microsoft hat ebenfalls einen App Store eingeführt in dem

Entwickler "encapsulated Apps" anbieten können. So kann ich zu in einem Webpart einen Aktien Ticker als App einbinden und brauche mir keine Sorgen um Security zu machen. (die HW Anforderungen sind etwas höher als bei SharePoint 2010)

Aber, wie bereits erwähnt liegt der Teufel im Detail! SharePoint 2013 ist jetzt komplett in HTML5 umgesetzt, und es wurde bin ins letzte Detail darauf geachtet das alles auch in mobilen Browsern läuft. Zusätzlich wurde eine Zusatzprodukt eingeführt (bzw. ausgelagert): der Office Web App Server. Diese Server Applikation integiert sich in SharePoint, Exchange, SRM, etc. und ermöglicht es alle Office Dokumente im Browser anzuzeigen und zu bearbeiten!

Sensationell! - Beispiel: der gesamte SharePoint ist jetzt auch per iPad bedienbar, selbst Office Dokumente kann man unterwegs bearbeiten oder erstellen! Ich bin begeistert! Alle die noch nicht an eine Migration gedacht haben: Besser gleich als später! ;) Man kann nur gewinnen!

Standort

Spezialgebiete

  • Digitalisierung
  • IT Strategie
  • Business Process Management (BPM)
  • Design Thinking
  • Informationsmanagement
  • Business Model Generation
  • Ressourcenmanagement
  • Projektmanagement
  • Moderation
  • Präsentation

Kontakt

Stephan Nassberger

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UID: ATU63699858
Fachgruppe: UBIT - Unternehmensberatung Informationstechnologie

Wohnort: Wien / Österreich